Sharp bringt iPhone 5 Konkurrenten an den Start

Freitag, 13. Mai 2011 09:39
Sharp-Aquos.gif

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Elektronikkonzern Sharp geht in Japan mit einem neuen 3D-Smartphone auf Kundenfang. Das neue Android-basierte 3D-Telefon soll nach einem Bericht von Engadget zufolge Aquos Android SH-12C heißen und über ein neuartiges 3D-Display (qHD) verfügen, wodurch Besitzer 3D-Bilder auch ohne 3D-Brille genießen können.

Das Aquos SH-12C ist für den japanischen Mobilfunkmarktführer NTT DoCoMo konzipiert und soll mit dem Android-Betriebssystem Android 2.3 (Gingerbread) ausgeliefert werden. Das Aquos Android soll ferner mit dem schnellsten Prozessor ausgerüstet sein, der bislang in einem Smartphone verbaut wurde, nämlich dem Qualcomm MSM8255 (1,4GHz Taktfrequenz).

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...