Sharp bläst mit neuem 3D-Smartphone zum Angriff gegen Apple

Mittwoch, 4. August 2010 12:25
Sharp

Tokio (IT-TIMES) - Der japanische Elektronikkonzern Sharp (WKN: 855383) will dem <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt zufolge bis Jahresende ein 3D-Smartphone auf den Weltmarkt bringen. Damit würde das Unternehmen in direktem Wettbewerb zu Apple treten.

Die ersten Versuche auf dem Smartphone-Markt unternahm der japanische Elektronikkonzern Sharp gemeinsam mit Microsoft und brachte im Mai 2010 die KIN-Modelle in den USA heraus. Das nun geplante Gerät werde wahrscheinlich auch mit einer 3D-fähigen Kamera ausgestattet sein, so die Sharp-Sprecherin. Zur Verwendung der Video-Features des Mobiltelefons sei jedoch keine Spezialbrille nötig.

Meldung gespeichert unter: Sharp

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...