Shanda will Game-Geschäft ausgliedern

Freitag, 17. April 2009 08:24
Shanda Interactive

Der chinesische Online-Spielentwickler Shanda Interactive will seine Spiele-Sparte Shanda Games ausgliedern. Dies berichtet das chinesische Internet-Portal 163.com. Als Underwriter für den Börsengang der Sparte sollen bereits die Investmentbanken JP Morgan, Goldman Sachs und die Citigroup feststehen.

Shanda erwägt den Medienberichten zufolge auch die Ausgliederung anderer Geschäftsbereiche, wie zum Beispiel das Literatur-Geschäft. Insgesamt will Shanda künftig als Holding-Gesellschaft fungieren, heißt es. Nach einem Bericht von <i>Donews</i> soll Shanda bereits Headhunter engagiert haben, die einen CEO und einen Vizepräsidenten für die Einheit finden sollen. Den Weg an die Börse ebnen für Shanda Games soll insbesondere das neue MMORPG "Aion", das Shanda von NCSoft für den chinesischen Markt lizenziert hat.

Folgen Sie uns zum Thema Shanda Interactive und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Shanda Interactive

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...