Shanda Games legt „Atrix” ad acta

Donnerstag, 15. April 2010 15:07
Shanda Games

SHANGHAI (IT-Times) - Chinas zweitgrößter Online-Spielespezialist Shanda Games hat seine Pläne bezüglich des lizenzierten Online-Rollenspiels „Atrix” auf dem chinesischen Festland begraben, dies berichtet das Internet-Portal 17173.com. Hintergrund seien fehlende Updates des koreanischen Entwicklerstudios NCsoft, wie es heißt.

Im Bezug auf sein eigenes Lizenzgeschäft konnte Shanda Games allerdings einen Erfolg vermelden. Das Unternehmen hat das von Shanda-Einheit Simo entwickelte Online-Rollenspiel „Luvinia Online“ an den japanischen Spielebetreiber Gameon Company für rund eine Mio. Dollar lizenziert, berichtet 17173.com weiter. (ami)

Meldung gespeichert unter: Shanda Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...