Shanda bereitet Weg für Börsengang der Tochter

Mittwoch, 19. März 2008 14:42
Shanda Interactive

Der chinesische Spieleentwickler Shanda Interactive Entertainment hat einen neuen CEO für seine Einheit Holdfast bestellt. Liang Yonglun wird demnach künftig die Einheit als Chief Executive Officer (CEO) leiten, wie es heißt. Das Unternehmen will sich dabei im Bereich Community und im Plattform-Geschäft besser positionieren, so Shanda-Präsident Tang Juni gegenüber dem Internet-Portal Sina.

Mit der Berufung eines CEOs habe man nunmehr die Grundlage für einen späteren Börsengang der Einheit am chinesischen A-Aktienmarkt gelegt, heißt es. Die Vorbereitungen für einen Börsengang der Einheit werden jedoch noch zwei bis drei Jahre in Anspruch nehmen, so Shanda-Manager Tang.

Folgen Sie uns zum Thema Shanda Interactive und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Shanda Interactive

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...