Semiconductor Manufacturing International rüstet auf

Montag, 14. Mai 2007 00:00

SHANGHAI - Die Semiconductor Manufacturing International Company (NYSE: SMI<SMI.NYS>), chinesischer Chipauftragsproduzent, hat mit verschiedenen US-Unternehmen Kaufverträge unterzeichnet. Die Verträge wurden im Rahmen einer offiziellen Zeremonie während eines "Hi-Tech Cooperation Forum" in San Francisco geschlossen.

Insgesamt konnte SMIC sechs Absichtserklärungen bekannt geben. Es kommt damit noch nicht zu Geschäftsabschlüssen, das Vorhaben wird jedoch schon einmal vertraglich fixiert. Das Unternehmen schloss diese Verträge mit Applied Materials, Axcelis, KLA-Tencor, Lam Research, Novellus und Varian Semiconductor. Das gesamte Vertragsvolumen beläuft sich auf 1,86 Mrd. US-Dollar in den nächsten drei Jahren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...