SEGA zieht sich aus China zurück

Dienstag, 9. Oktober 2007 13:07

Der japanische Konsolenspezialist zieht sich offenbar größtenteils aus China zurück. Wie die chinesische Seite 163.com berichtet, wird der Spielehersteller seine vier Einheiten Sega Networks (China) Company Ltd, Sega.com Inc, Sega.com Asia Networks Limited sowie Sega R&D Holdings schließen.

Sega Networks China zeichnete zuletzt für das Online-Spielegeschäft der Japaner im Reich der Mitte verantwortlich, wobei die Einheit im Oktober 2005 etabliert wurde. Gerüchte über eine bevorstehende Schließung wurden bereits im Frühjahr 2007 laut, nachdem sich das Geschäft eher schwach entwickelte.

Meldung gespeichert unter: Sega

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...