Sega reformiert sich

Donnerstag, 19. April 2001 11:53

Sega Corp. (Tokyo, TSE: 7964, WKN: 878521<SEG.ETR>): Der angeschlagene Videospielhersteller Sega will seine Schulden tilgen und Stellen abbauen.

Das Unternehmen will bis März 2004 seine Schulden um 65 Mrd. Yen (532 Mio. Dollar) verringern. Ferner soll die Anzahl der Beschäftigten von 1081 auf 700 reduziert werden. Sega will ferner 14.5 Mrd. Yen für die Entwicklung von neuen Videospielen ausgeben. So sollen 118 neue Videospiele bis Ende März 2002 veröffentlicht werden. Im nächsten Geschäftsjahr soll die operative Gewinnmarge bei 15 Prozent liegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...