Sega: Erste Entlassungen angekündigt

Montag, 26. Februar 2001 10:13

Sega Corp. (TSE: 7964, WKN: 878521): Am Montag meldet die Sega Corp. die Entlassung von 300 Mitarbeitern. Sega ist der weltweit drittgrößte Produzent von Videospielen und Videokonsolen. Es handelt sich um die ersten Entlassungen seit das Unternehmen im Januar ankündigte, die Videospielkonsole Dreamcast vom Markt zu nehmen. Das Unternehmen reagiert damit auf die geringen Umsatzzahlen der Konsole. Vor allem in der direkten Konkurrenz mit Sonys Playstation 2 bezeichnet das Unternehmen die Umsatzzahlen als unzureichend.

Sega hat in einem Bericht am Montag bekannt gegeben, einen einmaligen Verlust in Höhe von 1,3 Mrd. Yen zu verbuchen. Sega hat in dem aktuellen Geschäftjahr, das Ende März abgeschlossen wird, einen Verlust in Höhe von 58,3 Mrd. Yen zu erwarten. Damit hat das Unternehmen zum viertenmal hintereinander ein Geschäftsjahr mit einem starken Verlust abgeschlossen. Das Unternehmen sieht sich immer stärker mit der Konkurrenz von Sony und Nintendo konfrontiert. Außerdem hat das Unternehmen Bond-Verbindlichkeiten in Höhe von 20 Mrd. Yen ausstehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...