Sedo Holdings steigert Umsatz um 15,4 Prozent, schwaches Ergebnis

Mittwoch, 11. Mai 2011 11:45
Sedo Holding

KÖLN (IT-Times) - Der Domain-Verwalter Sedo Holding AG hat heute erste Zahlen zum ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2011 bekannt gegeben. Trotz des Umsatzwachstums ging das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zurück.

So habe die Sedo Holding den Unternehmensumsatz um 14,2 Prozent auf 33,0 Mio. Euro gesteigert. Beim EBITDA rutschte Sedo allerdings um 15,4 Prozent auf 2,2 Mio. Euro. Als Grund für den Rückgang des EBITDAs betonte Sedo, es seien „Kosten für ein Beratungsprojekt und Investitionen für ein stärkeres Wachstum im Affiliate-Marketing, insbesondere im Ausland“ entstanden, die das EBITDA nach unten gedrückt hätten. Dem entgegengesetzt kletterte wiederum das Ergebnis vor Steuern (EBT) um 11,8 Prozent auf 1,9 Mio. Euro. Insgesamt belief sich das Ergebnis je Aktie auf 0,03 Euro und blieb damit auf dem Niveau des Vorjahresquartals. Weitere Zahlen wurden bisher nicht mitgeteilt.

Meldung gespeichert unter: Sedo Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...