secunet will von NSA-Skandal profitieren

IT-Dienstleistungen

Dienstag, 25. März 2014 12:23
secunet Security Networks

ESSEN (IT-Times) - Die secunet Security Networks AG hat ein schwaches Geschäftsjahr 2013 hingelegt. Trotzdem will der Anbieter von IT-Sicherheit eine Dividende ausschütten - 2014 soll es bergauf gehen.

So sank der Umsatz von secunet nach einem starken Geschäftsjahr 2012 im Geschäftsjahr 2013 um fünf Prozent auf 63,9 Mio. Euro, das operative Ergebnis (EBIT) verschlechterte sich deutlich von 5,7 Mio. auf 3,7 Mio. Euro. Am Ende verblieb ein Nettoergebnis von 2,4 Mio. Euro (Vorjahr: 3,7 Mio. Euro). Damit entfiel auf jede Aktie ein Ergebnis von 0,37 Euro nach 0,57 Euro im Vorjahr. Der operative Cash-Flow verringerte sich um 23 Prozent auf 6,6 Mio. Euro.

Die negative Entwicklung rechtfertigt der Anbieter von IT-Sicherheit und Kryptographie für Behörden und Unternehmen mit kundenseitigen Projektverschiebungen und Mehraufwänden in Großprojekten.

Meldung gespeichert unter: secunet Security Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...