Second Life entlässt ein Drittel der Mitarbeiter

Freitag, 11. Juni 2010 11:08
Second Life

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Die Luft für das Social Network Second Life wird scheinbar dünner. Nun wurde bekannt, dass der Betreiber des Netzwerkes, Linden Lab, zahlreiche Stellen abbauen will.

Die Idee, die hinter Secon Life steckte, sorgte vor einigen Jahren in der Branche für Aufsehen. Mitglieder konnten sich über Avatare eine komplette virtuelle Identität erschaffen und sich auf der Plattform Second Life ähnlich wie in einem Online-Rollenspiel bewegen. Anstelle der Lösung von Aufgaben sollte bei Second Life aber die soziale Interaktion im Vordergrund stehen. Eine Zeit lang erfreute sich das Netzwerk eines Hypes, Unternehmen und Universitäten richteten Niederlassungen ein, Werbetreibende träumten von neuen Absatzmöglichkeiten.

Meldung gespeichert unter: Second Life

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...