SEC warnt vor Anlagebetrug via Social Media

Securities and Exchange Commission (SEC)

Montag, 28. Juli 2014 18:20
SEC USA 2014

WASHINGTON D.C. (IT-Times) - Die SEC hat den rätselhaften Kursanstieg der Social Media-Aktie Cynk Technology Corp. zum Anlass genommen, Untersuchungen anzustellen. Die Regulierer gaben nun eine Warnung vor betrügerischen Nachrichten über Sozial Netzwerke heraus.

Die Aktie der Cynk Technology Corp. war innerhalb von wenigen Wochen von 0,06 auf 20 US-Dollar gestiegen und löste damit Ermittlungen der United States Securities and Exchange Commission (SEC) aus. Diese setzte den Handel der Aktien umgehend ein und versuchte, den Ursachen auf den Grund zu kommen. Nun gab die US-Börsenaufsicht SEC eine Warnung vor über Soziale Netzwerke verbreitete Anlagetipps heraus. Für Betrüger sei es relativ kostengünstig, fälschliche Nachrichten über Plattformen wie Facebook und Co. zu verbreiten, während die Wirksamkeit vergleichsweise hoch sei. Darüber hinaus seien die wahren Identitäten der Betrüger nur schwer zu ermitteln, so die SEC.

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...