Seagate übertrifft Erwartungen – Quartalsumsatz jedoch rückläufig

Festplatten

Donnerstag, 2. Mai 2013 09:15
Seagate Technology Public Limited Co.

CUPERTINO (IT-Times) - Seagate Technology musste im dritten Quartal des laufenden Fiskaljahres 2013 deutlich Federn lassen. Umsatz und Ergebnis des US-Festplattenherstellers zeigten rückläufige Tendenz.

So gaben die Umsatzerlöse von Seagate gegenüber dem wachstumsstarken dritten Quartal 2012 von 4,45 Mrd. auf nunmehr 3,53 Mrd. US-Dollar nach. Im gleichen Zeitraum brach das operative Ergebnis (GAAP) von 1,21 Mrd. Dollar auf nur noch 465 Mio. Dollar regelrecht ein. Im Vorfeld war allerdings von Marktbeobachtern mit einem noch weitaus drastischeren Einbruch gerechnet worden. Seagate Technology PLC. (Nasdaq: STX, WKN: A1C08F) hatte durch eine deutliche Senkung der Kosten noch schlimmeres verhüten können. Unter dem Strich stand am Quartalsende ein Nettoüberschuss von 416 Mio. Dollar oder 1,13 Dollar je Aktie (verwässert). Ein Jahr zuvor hatte Seagate einen Nettogewinn von 1,15 Mrd. Dollar respektive von 2,48 Dollar je Anteilsschein ausgewiesen. Die Quartalsdividende gab Seagate mit 0,38 Dollar an.

Meldung gespeichert unter: Seagate Technology Public Limited Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...