Seagate Technology senkt Umsatzprognose - Kooperation mit IBM

US-Festplattenhersteller senkt Umsatzprognose

Montag, 13. Juli 2015 15:39
Seagate Technology Public Limited Co.

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Festplattenhersteller Seagate Technology Plc hat seinen Umsatzausblick für das vergangene vierte Fiskalquartal 2015 gesenkt. Hintergrund sei eine schwächer als erwartete Nachfrage. Seagate-Aktien geben im frühen Handel deutlich nach.

Für das vergangene Juniquartal erwartet Seagate nunmehr einen Umsatz von 2,9 Mrd. US-Dollar sowie eine bereinigte Bruttomarge von rund 27 Prozent. Zuvor hatte Seagate an dieser Stelle noch einen Umsatz von 3,2 bis 3,3 Mrd. US-Dollar sowie eine Bruttomarge (Non-GAAP) von 28,5 Prozent in Aussicht gestellt. Die operativen Kosten dürften mit 530 Mio. Dollar allerdings ebenfalls niedriger ausgefallen sein als zuvor erwartet (555 Mio. Dollar).

Meldung gespeichert unter: Festplatten

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...