Seagate senkt Quartalsprognose

Mittwoch, 10. Dezember 2008 15:03
Seagate Technology Public Limited Co.

NEW YORK - In Folge der Absatzschwäche auf dem PC-Markt verkaufen sich auch Festplatten nicht so gut wie erwartet. Der weltweit führende Festplattenhersteller Seagate Technology (Nasdaq: STX, WKN: 164367) warnt nunmehr vor einem niedrigeren Umsatz im laufenden Dezemberquartal.

Auch das operative Ergebnis werde hinter den Erwartungen zurückbleiben, heißt es bei Seagate. Für das laufende zweite Fiskalquartal 2009, welches am 2. Januar endet, rechnet Seagate nunmehr mit Einnahmen zwischen 2,3 und 2,6 Mrd. US-Dollar, nachdem das Unternehmen zunächst Einnahmen von 2,85 bis 3,05 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt hatte. Analysten hatten für das laufende Quartal bis dato mit Einnahmen von 2,94 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 19 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Seagate Technology Public Limited Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...