Seagate enttäuscht mit Umsatz- und Gewinnrückgang - Aktien schwächer

Festplattenhersteller legt Zahlen vor

Dienstag, 28. Januar 2014 10:31
Seagate Technology Public Limited Co.

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Festplattenhersteller Seagate Technology PLC hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2014 einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen müssen. Der Umsatzrückgang fiel dabei stärker als erwartet aus. Seagate-Aktien brechen daraufhin nachbörslich um mehr als fünf Prozent ein.

Für das vergangene zweite Fiskalquartal 2014 meldet Seagate Technology (Nasdaq: STX, WKN: A1C08F) einen Umsatzrückgang um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 3,53 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn schrumpfte dabei um 13 Prozent auf 428 Mio. US-Dollar oder 1,24 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 492 Mio. Dollar oder 1,30 Dollar je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente Seagate 1,32 Dollar je Aktie (Non-GAAP), womit Seagate hinter den Markterwartungen zurückblieb. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 3,56 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 1,39 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Seagate Technology Public Limited Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...