Schwaches zweites Quartal vermiest Viscom den Umsatz

Inspektionssysteme

Mittwoch, 27. Februar 2013 16:39
Viscom

HANNOVER (IT-Times) - Die Viscom AG gab heute vorläufige, ungeprüfte Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 bekannt. Der deutsche Anbieter von optischen Inspektionssystemen blieb hinter den Umsatzprognosen zurück und musste auch im EBIT eine rückläufige Entwicklung hinnehmen.

So erzielte die Viscom AG Umsatzerlöse von rund 50 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2012 und bleibt damit hinter den erwarteten Werten von 52 bis 54 Mio. Euro. Damit verringerte sich der Umsatz auch im Vergleich zu 53,5 Mio. Euro des Vorjahres. Die Viscom AG begründet diesen Rückgang in einer Pressemitteilung mit einem enttäuschenden zweiten Quartal 2012, das auch durch ein starkes, zweites Halbjahr mit einem guten Jahresendgeschäft nicht aufgeholt werden konnte. Für das Ergebnis vor Steuern und Abschreibungen (EBIT) konnte Viscom einen gesunkenen Wert von 9,2 Mio. Euro vermelden, während im Vorjahr noch zwölf Mio. Euro erwirtschaftet wurden. Die EBIT-Marge gab das Unternehmen mit 18,5 Prozent an. Somit verschlechtert sich Viscom im Vergleich zum Vorjahr, in dem eine Marge von 22,5 Prozent erreicht werden konnte, übertrifft gleichzeitig aber die Prognose von 13 bis 17 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Viscom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...