Schwächere iPhone-Nachfrage: Apple kappt Kapitalausgaben um 1 Milliarde

Apple kappt Kapitalausgaben auf 12 Mrd. Dollar

Donnerstag, 23. Juli 2015 09:49
Apple

NEW YORK (IT-Times) - Apple hat im jüngsten Quartal zwar seine iPhone-Verkäufe deutlich steigern können, war jedoch mit 47,5 Millionen verkauften iPhones hinter den Erwartungen der Wall Street zurückgeblieben.

Apple hat dies offenbar zum Anlass genommen, um seine geplanten Kapitalausgaben in diesem Fiskaljahr um acht Prozent bzw. um eine Mrd. US-Dollar zu kürzen. Insgesamt will Apple im Fiskaljahr 2015, welches im September endet, 12 Mrd. US-Dollar an Kapitalinvestitionen tätigen. Im April hatte Apple noch 13 Mrd. US-Dollar an Kapitalausgaben geplant, wie das Wall Street Journal berichtet.

Meldung gespeichert unter: iPhone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...