Schwache Zahlen von Epcos

Donnerstag, 26. Juli 2001 16:20

Epcos AG (WKN: 512800<EPC.ETR>): Die Epcos AG will im in diesem Jahr massiv Kosten einsparen und wird daher im laufenden Jahr bis zu 2.190 Angestellte entlassen.

Der Münchener Chiphersteller Epcos hat im letzten Quartal 22 Millionen Euro verdient. Das ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, in dem das Unternehmen 66,1 Millionen Euro verdient hat, ein Gewinneinbruch von über 60 Prozent. Der Gewinneinbruch wird mit der schlechten Verfassung des Chipmarktes begründet. Die Gesellschaft reagiert nun auf die negativen Vorgaben des Marktes, in dem sie diese Jahr bis zu 2.190 Angestellte entlassen wird. Der neue Chef von Epcos, Gerhard Pegam, hat außerdem angekündigt im nächsten Quartal eine 60 Millionen Euro Abschreibung auf Produktionsanlagen und nicht verkaufte Produkte vorzunehmen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...