Schlechte Prognosen für Epcos

Mittwoch, 17. Januar 2001 10:11

Epcos AG (WKN: 512800) Der Hersteller passiver elektronischer Bauelemente Epcos erwartet eine Abschwächung des Auftragseingangs für das zweite Quartal. Wie Vorstandschef

Klaus Ziegler der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" mitteilte, müssen die Hersteller von Mobiltelefonen ihre Fertigung an niedrigere Wachstumsraten anpassen, und würden daher ihre Bestellungen bei Epcos kurzfristig abgeben. Mit der Stornierung von Aufträgen rechne Epcos aber nicht. Im dritten Quartal würden die Bestelleingänge dann aber wieder zulegen

Wegen des hohen Auftragsbestandes von einer Mrd. Euro werde sich eine Abschwächung bei den Bestellungen nicht auf den Umsatz auswirken. Umsatz, Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) und Geschäftswertbeitrag sollten verbessert werden. Früheren Angaben zufolge plant Epcos für das gesamte Geschäftsjahr 2000/01 ein Umsatzplus von 25 bis 35 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...