Schlechte Noten für AOL und MSN

Freitag, 10. August 2001 15:38

Nach einer Umfrage der Verbraucherschutz-Organisation Consumers Union unter 1.600 Internet-Usern in den USA landen die Internet-Provider America Online (AOL) und Microsoft Network (MSN) auf den hinteren Plätzen.

Am schlechtesten schnitt MSN ab. Bemängelt wurden der technische Support, die schlechte Verfügbarkeit des Dienstes und das e-Mail-Angebot. David Heim, der Herausgeber des Magazins der Verbraucherschutz-Organisation kommentiert das Ergebnis: „Wenn ein Nutzer 20 Dollar für eine ständig besetzte Leitung zahlt, dann macht ihn das nicht gerade glücklich.“

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...