Schlammschlacht bei EDS

Freitag, 31. Januar 2003 17:11

Electronic Data Systems Corp. (NYSE: EDS<EDS.NYS>; WKN: 901244<EDS.FSE>): Der ehemalige Geschäftsführer der Electronic Data Systems Tochter A.T. Kearney hat schwere Vorwürfe gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber erhoben.

Frederick Steingraber, einstmals der Geschäftsführer der Unternehmensberatung A.T. Kearney, behauptet gegenüber einem amerikanischem Gericht, dass EDS Umsätze verbucht habe, bevor Rechnungen beglichen wurden. Dadurch soll der Umsatz verschönert worden sein. Ebenso soll der Geschäftsführer von EDS, Richard Brown, gewisse Vertragsrisiken nicht ordentlich dargestellt haben. Steingraber antwortete damit auf eine von EDS im letzten Jahr gegen ihn erhobenen Klage. EDS wirft Steingraber vor, dass er durch gefälschte Spesenrechnungen und den Gebrauch von Unternehmenseigentum 100,000 Dollar erschlichen habe. EDS schuldet Steingraber immer noch sieben Mio. Dollar Gehalt. Mit der Klage sollte der Vertrag annulliert werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...