Schlägt AMD Intel ein Schnippchen?

Donnerstag, 29. Dezember 2005 16:13
Advanced Micro Devices (AMD)

SUNNYVALE (KALIFORNIEN) - Es wird getuschelt an der Börse. Und zwar über den Computerchiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) Inc. (NYSE: AMD, WKN: 863186) und dessen Aktivitäten in China.

Demnach soll der weltweit zweitgrößte Computerchiphersteller das Intel-Monopol bei dem chinesischen PC-Hersteller Tsinghua Tongfang gebrochen haben. Gerüchten zur Folge steht ein Vertrag über die Lieferung von Athlon 64 X2-Prozessoren für Tsinghua kurz vor dem Abschluss.

Tsinghua ist der drittgrößte chinesische PC-Hersteller und verwendete bisher nur Prozessoren von Intel. Wang Wuping, ein Sprecher von AMD, gab gegenüber der Bejing News zu, dass Verhandlungen zwischen beiden Unternehmen stattfinden. Genauere Details sollen aber erst in den ersten Tagen des neuen Jahres folgen. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Advanced Micro Devices (AMD), Halbleiter und/oder Chips via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...