Scheitert die Finanzspritze für PCCW?

Dienstag, 16. Dezember 2008 12:44

HONGKONG - Das chinesische Telekommunikationsunternehmen PCCW Corp. (WKN: 165235) befand sich in der Vergangenheit fieberhaft auf der Suche nach Investoren. Bislang fand sich mit Richard Li, einem der reichsten Männer Chinas, immerhin ein potenzieller Geldgeber - der aber auch ein Übernahmeangebot in der Tasche hatte. 

Wurde im November dieses Jahres den Aktionären von PCCW noch geraten, das Angebot von 4,20 HK-Dollar je Aktie anzunehmen, schlägt nun die Stimmung um. Insgesamt bietet Li, gemeinsam mit China Network Communications, rund 1,9 Mrd. US-Dollar für PCCW. Dies sei, so die Beratungsunternehmen RiskMetrics Group Inc. und Rothschild & Sons, allerdings aus Anlegersicht zu wenig. Beide Unternehmen sind für PCCW tätig. 

Meldung gespeichert unter: PCCW

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...