ScanSoft schreibt wieder schwarze Zahlen

Mittwoch, 10. August 2005 09:25

BURLINGTON - Der führende US-Hersteller von Spracherkennungssoftware ScanSoft (Nasdaq: SSFT<SSFT.NAS>, WKN: 919491<SC2.FSE>) kann im vergangenen dritten Fiskalquartal 2005 wieder schwarze Zahlen ausweisen, nachdem das Unternehmen im Jahr vorher Verluste melden musste.

So berichtet das Unternehmen von einem Umsatzsprung auf 56,8 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei konnte das Unternehmen einen Gewinn von 160.000 Dollar oder ein ausgeglichenes Ergebnis auf pro Aktie-Basis einfahren, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 410.000 Dollar zu Buche stand.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...