Satyam-Skandal: Firmenchef auf der Flucht?

Donnerstag, 8. Januar 2009 11:59
Satyam Computer Services

HYDERABAD - Dubiose Übernahmen, Chaos auf der Führungsebene und nun auch noch Bilanzfälschung. Das mit einem Übernahmeangebot für zwei angeschlagene Baukonzerne begonnene Auf und Ab des Satyam-Aktienkurses scheint nun eine Zielrichtung zu haben: Nach unten.

Gestern hat Satyam Computer Services (WKN: 675236) in einer kurzen Pressemitteilung erklärt, dass der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Ramalinga Raju, gehen wird. Vor ihm waren bereits diverse andere Manager zurückgetreten. Der Grund für den Rücktritt war das Eingeständnis Rajus, die Gewinne in den vergangenen Jahren als überhöht ausgewiesen zu haben. Diverse Medien sprechen bereits von Indiens Enron.

Doch neben dem Ergebnis sollen auch andere Bilanzpositionen manipuliert worden sein. So fehlen auch große Teile der in der Bilanz ausgewiesenen liquiden Mittel. Diese bezifferte Satyam bislang auf 53,6 Mrd. Rupien, eine Zahl, die sich laut Raju nun um 50,4 Mrd. Rupien nach unten korrigiert, da dieser Betrag scheinbar nicht vorhanden ist. Auch lag der Umsatz deutlich unter den bislang erklärten Zahlen: Er belief sich im September Quartal auf 21 Mrd. Rupien und nicht wie ausgewiesen auf 27 Mrd. Rupien. Die operative Marge habe bei drei statt bei 24 Prozent gelegen.“Was mit einem marginalen Unterschied zwischen dem wirklichen operativen Gewinn und dem in den Büchern ausgewiesenen begann, wuchs in Laufe der Zeit immer weiter“, gestand Raju ein.

Meldung gespeichert unter: Satyam Computer Services

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...