Satyam lässt abreißen

Freitag, 20. Oktober 2006 00:00

HYDERABAD - Der indische IT-Dienstleister Satyam Computer Services Ltd. (NYSE: SAY<SAY.NYS>, WKN: 675236<TA7A.FSE>) kann das Wachstumstempo der drei größeren Wettbewerber nicht mitgehen. Wie die Nummer vier auf dem indischen Markt heute mitteilte, legte man im zweiten Quartal beim Gewinn um 35 Prozent zu.

Demnach stieg dieser Wert auf 3,2 Mrd. Indische Rupien (rund 70 Mio. US-Dollar). Der Umsatz legte um 39 Prozent auf 16 Mrd. Rupien zu, was vor allem mit der erhöhten Anzahl von Arbeitsstunden, die den Kunden in Rechnung gestellt wurden, zusammenhängt. Diese stiegen um 9,5 Prozent. Auf der anderen Seite wurde das Gewinnwachstum wegen gestiegener Kosten abgedämpft. Chairman B. Ramalinga Raju gönnte den Mitarbeitern im vergangenen Juli die größte Gehaltserhöhung in der Branche. Der Hintergrund ist nachvollziehbar: In Indien werden die qualifizierten Arbeitskräfte knapp, zudem haben die Arbeitgeber mit einer hohen Mitarbeiterfluktuation zu kämpfen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...