SAP zu Entschädigung von 1,3 Mrd. US-Dollar verdonnert

Mittwoch, 24. November 2010 10:18
SAP Headquarter

WALLDORF (IT-Times) - Die SAP AG muss dem US-amerikanischen Rivalen Oracle Corp. eine Milliarden-Entschädigung zahlen.

Das deutsche Softwareunternehmen SAP AG muss seinem US-amerikanischen Kontrahenten Oracle Corp. eine Entschädigungssumme von rund 1,3 Mrd. US-Dollar für die Verletzung von Urheberrechten in 120 Fällen zahlen. Dies befand ein Gericht in Washington D.C.

Dem Gerichtsprozess zwischen SAP (WKN: 716460) und Oracle gingen Anschuldigungen voraus, dass das SAP-Tochterunternehmen TomorrowNow illegal Daten und Software von Oracle-Servern heruntergeladen habe. TomorrowNow habe das Material dazu genutzt, Kunden von Oracle abzuwerben. Daraufhin hatte Oracle die SAP AG im März 2007 verklagt. Vor Beginn des Gerichtsverfahrens hatte SAP die Vorwürfe zugegeben und eingeräumt, man wolle die Anklagepunkte nicht mehr bestreiten. Scheinbar soll auch der SAP-Vorstand von TomorrowNows Aktionen gewusst haben.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...