SAP will Autos intelligenter machen

Enterprise Ressource Planning (ERP) - Software

Donnerstag, 27. Februar 2014 16:19
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - SAP hat am heutigen Donnerstag bekannt gegeben, dass man in Kooperation mit dem Automobilhersteller BMW daran arbeitet, Hana in Autos einsetzbar zu machen. Deutschlands größter Softwarehersteller scheint seinen Einstieg in das Internet der Dinge gefunden zu haben.

Wie auf dem Mobile World Congress in Barcelona bekannt wurde, haben SAP und BMW bereits einen Prototypen entwickelt, der SAPs In-Memory-Database Hana als Plattform zur Lieferung von personalisierten Services für den Fahrer nutzt. Aufgrund der Analyse umfassender Daten soll es dem System möglich sein, dem Fahrer in Real-Time zu einem freien Parkplatz zu führen oder Tipps zu Destinationen zu geben. Das System soll laut Aussage von SAP minimalistisch gehalten sein, um den Fahrer nicht abzulenken. Fraglich bleibt, ob die Services, die SAP anbieten wird, tatsächlich innovativ sein werden und wann das Projekt den Sprung aus dem Forschungs-Labor auf den Massenmarkt schafft.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...