SAP vor den Zahlen: Cloud-Umsätze maßgeblich

Enterprise Resource Planning (ERP) - Software

Mittwoch, 15. Juli 2015 17:12
SAP

WALLDORF (IT-Times) - Der deutsche Softwareentwickler SAP S.E. wird am 21. Juli 2015 die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2015 präsentieren. Im letzten Quartal konnte der Umsatz deutlich erhöht werden.

Im Auftaktquartal 2015 erzielte SAP ein Umsatzplus von 22 Prozent auf 4,5 Mrd. Euro. SAP erwirtschaftete ein Ergebnis nach Steuern von 413 Mio. Euro, das damit um 23 Prozent unter dem Vorjahreswert mit 534 Mio. Euro lag. Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,35 Euro (Vorjahr: 0,45 Euro).

Dabei stieg der Umsatz im Bereich Cloud-Subskriptions- und -Supporterlöse bei SAP um 129 Prozent auf 503 Mio. Euro. Hingegen erhöhte sich der Umsatz im größten Segment Softwarelizenzen und Support um 16 Prozent auf 3,15 Mrd. Euro.

Der weltweite Boom bei Cloud-Diensten sollte im zweiten Quartal 2015 für weitere Impulse beim Umsatz von SAP gesorgt haben. Der weiterhin eher schwache Euro gegenüber dem US-Dollar dürfte ebenfalls das Umsatzwachstum unterstützen.

Erste Erfolge konnte SAP mit der Hana-Plattform im zweiten Quartal 2015 in den USA, Japan und Europa (inkl. Deutschland) mit Neukunden bereits feiern.

Allerdings hat das vergleichsweise starke Cloud-Wachstum auch einen negativen Nebeneffekt. Kurzfristig werden die Ergebnismargen von SAP weiter belastet, denn für die Migration sind Investitionen notwendig.

Meldung gespeichert unter: SAP Hana

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...