SAP verliert überraschend Schlüsselperson in der Forschung

Donnerstag, 5. August 2010 10:20
SAP Headquarter

WALLDORF (IT-Times) - Die SAP AG (WKN: 716460) will in Zukunft ohne den ehemaligen Forschungschef Lutz Heuser auskommen. Folge ist eine Neuausrichtung der Forschungs- und Entwicklungssparte.

SAP bestätigte nun, dass Prof. Dr. Lutz Heuser das Unternehmen bereits zum 31. Juli 2010 verlassen habe. Dies hatte die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland zuvor unter Bezugnahme auf unternehmensnahe Quellen berichtet. Während der deutsche Anbieter von Business-Software den Weggang des Managers nicht weiter kommentierte, berichten Medien, dass Heusers Rücktritt wohl nicht vollkommen freiwillig erfolgt sei. SAP habe die Entwicklung von neuen Lösungen als „zu behäbig“ empfunden, daher werde die Technologie- und Innovationssparte durch den zuständigen Vorstand Vishal Sikka nun neu geordnet.

Dies habe auch den Weggang von Heuser zur Folge gehabt. Heuser begann seine Karriere bei SAP im Jahr 1999. Zuvor leitete er die europäische Forschung der Digital Equipment Corporation und war zugleich Mitglied der erweiterten Geschäftsführung der Digital Equipment GmbH. Das Forschungszentrum CEC Karlsruhe wurde zudem von ihm mitbegründet. Im Jahr 2004 wurde Prof. Dr. Lutz Heuser Honorarprofessor an der Technischen Universität Darmstadt. Seit 2006 ist Heuser auch Chairman des IRF (International Research Forum), ein Gremium für IT Trends und seit 2007 unter anderem Mitglied des Präsidiums des VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik Informationstechnik).

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...