SAP streicht überraschend rund 2.200 weitere Jobs

Enterprise Resource Planning (ERP) - Software

Freitag, 6. März 2015 15:35
SAP

WALLDORF (IT-Times) - Der deutsche Softwarehersteller SAP S.E. will offenbar weitere Stellen streichen. Der Grund liegt in der Transformation von Business-Modellen des Unternehmens.

Bereits im Oktober letzten Jahres kamen Gerüchte um Stellenkürzungen auf. Die SAP plant im Zuge der Transformation des Softwareunternehmens rund 2.200 Stellen oder rund drei Prozent der gesamten Jobs zu streichen. Ein Teil der Mitarbeiter soll aber an anderen Stellen im Konzern wieder eingesetzt werden. Der Rest der Mitarbeiter, der nicht umgeschult werden kann, soll abgefunden werden, so das Wall Street Journal.

Wo die Stellenkürzungen stattfinden sollen, ist bisher nicht klar. Ende des Jahres 2014 beschäftigte SAP rund 74.400 Mitarbeiter, davon rund 16.000 in den USA. Bereits letztes Jahr hatte SAP angekündigt, rund 2.000 Stellen zu streichen.

Auf der anderen Seite aber stellt der Walldorfer Softwarekonzern auch neue Mitarbeiter ein, so dass man davon ausgeht, dass am Ende des Jahres mehr Mitarbeiter beschäftigt sein werden.

Meldung gespeichert unter: Enterprise Resource Planning (ERP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...