SAP streicht 130 Stellen in den USA

Mittwoch, 8. Januar 2003 11:06

Der in Deutschland beheimatete Softwarekonzern SAP (WKN: 716460<SAP.FSE>) hat heute veröffentlicht, dass man in den USA 130 Stellen streichen wird. So werden 88 Arbeitsplätze bei der US-Tochter SAP America Inc. abgebaut, weitere 42 Jobs fallen im Bereich Global Support weg. Als Grund für die Reduzierung nannte SAP die Neuausrichtung des Vertriebs, die durch den neuen USA-Chef Bill McDermott gesteuert wird. Bei der Umorganisation sei es zu Überschneidungen gekommen, wie ein Sprecher mitteilte.

Durch die heutige Bekanntgabe wurde ein Bericht der Zeitung „Financial Times Deutschland“ teilweise bestätigt. Das Blatt hatte von Stellenkürzungen in einer Größenordnung von 174 berichtet, wobei nach deren Informationen der Jobabbau vor allem die Kundenbetreuung und den Vertrieb betraf. Von diesen Stellen werden aber nach Aussagen des Sprechers 44 Plätze wieder besetzt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...