SAP steigerte Innenfinanzierungskraft wie kein zweiter Mitbewerber

Freitag, 3. Dezember 2010 12:26
Oracle

MÜNSTER (IT-Times) - Der Datenbank-Spezialist und Softwarehersteller Oracle Corp. erwirtschaftet seit vielen Jahren positive Cash-Flows. Die damit einhergehende Liquidität nutzt er, um strategische Zukäufe zu tätigen. Es bleibt die Frage, ob Oracle mit seinen sehr soliden Cash-Flows eine Alleinstellung im Markt besitzt.

Als Hauptwettbewerber von Oracle Corp. können International Business Machines (IBM) Corp., Microsoft Corp. und die SAP AG betrachtet werden. Alle Unternehmen sind seit langem am Markt vertreten und prägen den Softwaremarkt entscheidend. Dennoch unterscheiden sie sich gemessen an Umsatzgröße und Marktkapitalisierung. Will man diese Unternehmen miteinander vergleichen, so muss eine relative Vergleichsgröße gefunden werden, damit die deutlich unterschiedlichen absoluten Werte an Relevanz verlieren. Die Größe Free Cash-Flow je Umsatzeinheit bietet sich hierzu besonders gut an, da der Free Cash-Flow kaum durch Bilanztricks manipuliert werden kann. Der Free Cash-Flow wird ermittelt, indem man die Investitionen eines Unternehmens vom operativen Cash-Flow abzieht. Die so ermittelte Kennziffer gilt als Indikator für die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens.

Bei Oracle lag die Kennziffer Free Cash-Flow je Umsatzeinheit im Geschäftsjahr 2009 bei 31,5 Prozent. Das bedeutet, dass fast jeder Dritte Dollar, den das Unternehmen an Umsatz generierte, für Zukäufe, Schuldentilgung oder Ausschüttungen an die Aktionäre zur Verfügung stand. Auch in 2008 (33,3 Prozent) und in 2007 (31,9 Prozent) lag der Wert bei Oracle jenseits der 30-Prozent-Marke.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...