SAP setzt auf indische Erbgut-Forschung

Enterprise Ressource Planning (ERP) - Software

Freitag, 8. August 2014 12:35
SAP

BANGALORE/WALLDORF (IT-Times) - SAP will mit der indischen Fertigungsstätte SAP Labs India durchstarten. Der deutsche Software-Vorzeige-Konzern steht offenbar kurz davor, mit dem ersten Produkt made in India in der Unternehmensgeschichte an die Öffentlichkeit zu treten.

Der Code-Name für das indische Software-Projekt laute „Project Genomics“ und richtet sich an den medizinischen Bereich der Erbgut-Forschung. SAP arbeitete in diesem Zuge eng mit dem Krebsforschungszentrum Tata Memorial Centre zusammen und fertigte eine Produktreihe, die unter dem Namen SAP APPHaus bekannt werden soll. Das neue SAP Tool erlaubt es Wissenschaftlern, große, internationale Datenmengen im Bereich der Krebsforschung auf DNA-Veränderungen hin zu analysieren. SAP will mit den Tools, die alle in die Plattform SAP Hana integriert werden sollen, schon bald global an den Markt gehen, wie The Economic Times berichtet.

Meldung gespeichert unter: Software-as-a-Service (SaaS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...