SAP setzt auf Citrix XenServer und XenApp

Dienstag, 10. März 2009 09:55
SAP

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP AG wird rund 500 seiner Server mit Citrix XenServer bis Mitte 2009 virtualisieren. Dies teilen beide Firmen am heutigen Dienstag mit. SAP wird darüber hinaus auch Citrix XenApp, eine Virtualisierungstechnik einsetzen, um Anwendungen für SAP-Mitarbeiter und externe Partner bereit zu stellen.

Durch den Einsatz von XenServer und XenApp erhofft sich SAP Kosteneinsparungen von bis zu 35 Prozent bei Terminal-Servern. SAP hatte bereits im Vorfeld auf Citrix XenApp gesetzt, um mehr als 40 Anwendungen, darunter Microsoft Office und SAP Business Suite, für seine Nutzerbasis zur Verfügung zu stellen. Derzeit haben rund 50.000 Endnutzer Zugang zur XenApp Infrastruktur, um Aufgaben wie Produktentwicklung und Support zu bewältigen.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...