SAP-Rivale Workday verzeichnet sprunghaftes Wachstum

Cloud-Spezialist legt Zahlen vor

Dienstag, 26. November 2013 09:57
Workday.gif

PLEASANTON (IT-Times) - Workday konnte auch im jüngsten Quartal seine Wachstumsstärke unter Beweis stellen. Der amerikanische Cloud- und HR-Softwarespezialist übertraf mit seinen Zahlen zum vergangenen dritten Fiskalquartal 2014 erneut sämtliche Erwartungen, wodurch Workday-Aktien im nachbörslichen Handel um rund acht Prozent zulegten.

Für das vergangene Oktoberquartal meldet Workday (NYSE: WDAY, WKN: A1J39P) einen Umsatzsprung um 76 Prozent auf 127,9 Mio. US-Dollar. Die Subscription-Erlöse wuchsen um 82 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 93,9 Mio. Dollar. Der operative Verlust verringerte sich dabei auf 19,9 Mio. Dollar, nach einem operativen Minus von 23,5 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der bereinigte Nettoverlust (Non-GAAP) summierte sich im jüngsten Quartal auf 12 US-Cent je Aktie. Analysten hatten bei Workday im Vorfeld nur mit Einnahmen von 118 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 17 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Workday

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...