SAP: Patent-Streit verhagelt das Ergebnis

Enterprise Ressource Planning (ERP) - Software

Donnerstag, 17. Juli 2014 09:31
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - Der deutsche Software-Konzern SAP positioniert sich immer weiter in Richtung Cloud. Doch während SAP im zweiten Quartal 2014 den Ausblick im Bereich Cloud Applications anhob, belastet ein Patentstreit das Ergebnis.

Auch die Erwartungen der Marktbeobachter konnte das Softwareunternehmen nicht ganz erfüllen. Der Umsatz steigerte sich im zweiten Quartal 2014 leicht von 4,06 Mrd. Euro auf 4,15 Mrd. Euro. Aufgrund von Rückstellungen in Höhe von 289 Mio. Euro im Zuge eines seit sieben Jahren andauernden Patent-Streits mit dem US-Software-Unternehmen Versata fiel das Betriebsergebnis von 988 Mio. Euro aus dem Vorjahr auf nunmehr 698 Mio. Euro. Nach Abzug der Steuern betrug das Ergebnis mit einem Wert von 556 Mio. Euro nach 724 Mio. Euro aus dem Vorjahr, somit rund ein Viertel weniger als von Marktbeobachtern antizipiert. Das (unverwässerte) Ergebnis je Aktie sank von 0,61 Euro auf 0,47 Euro.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...