SAP mit Optimismus und Cloud in die Zukunft

Montag, 12. Dezember 2011 11:13
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - Das deutsche Softwarehaus SAP fühlt sich durch die mögliche Übernahme des Software-Spezialisten Sucess Factors gewappnet für die Zukunft. Medienberichten zufolge will SAP ab 2013 durch die Akquisition auch die eigene Profitabilität verbessern.

Weiterhin geht das Unternehmen davon aus, bereits im Geschäftsjahr 2015 ein Umsatzziel von 20 Mrd. bis 21 Mrd. Euro anvisieren zu können. Über den Erwerb von Sucess Factors, der die SAP AG etwa 3,4 Mrd. US-Dollar kosten wird, will SAP in das Cloud-Geschäft einsteigen, dass das Unternehmen als wesentlichen „Bestandteil für das künftige Wachstum der SAP“ sieht. Dabei könne man dann die Anwendungen beider Unternehmen nutzen - und damit Geld verdienen. „Denn Geld verdienen im Cloud-Geschäft heißt Volumen - das ist der einzige Weg, um erfolgreich zu sein“, so äußerte sich SAP-Co-Vorstandschef Jim Hagemann Snabe gegenüber der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Wirtschaftswoche. Durch die Übernahme, so Snabe gegenüber dem Magazin weiter, wolle man so in Zukunft die Führung im Bereich der Unternehmenssoftware übernehmen. Auch weitere Übernahmen durch die SAP AG (WKN: 716460)  schließt Snabe in dem Bericht nicht aus.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...