SAP leidet unter Asien-Schwäche

ERP-Software

Donnerstag, 18. Juli 2013 10:09
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - Der deutsche Softwareriese SAP hat am heutigen Donnerstag die Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2013 bekannt gegeben. Eine Abkühlung der Konjunktur im Wirtschaftsraum Asien-Pazifik-Japan verlangsamt das Wachstum und drängt die Walldorfer zu einer Kürzung der Prognose.

Der Gesamtumsatz des ERP-Spezialisten legte im zweiten Quartal 2013 im Vergleich zum Vorjahresquartal währungsbereinigt um acht Prozent auf 4,06 Mrd. Euro zu. Das operative Ergebnis (EBIT) kletterte mit zehn Prozent Wachstum auf 988 Mio. Euro, so dass nach Steuern ein um fünf Prozent auf 724 Mio. Euro gestiegenes Ergebnis in den Büchern stand. Die operative Marge verbesserte sich um 0,6 Prozentpunkte auf 24,3 Prozent. Auf jede Aktie entfiel im zweiten Quartal ein Ergebnis in Höhe von 0,61 Euro (0,55 Euro).

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...