SAP kann operative Marge auf 30 Prozent steigern

Freitag, 14. Oktober 2011 12:32
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - Das Softwareunternehmen SAP hat heute erste Kennzahlen zum dritten Quartal 2011 und den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Dabei hob SAP auf Grund der guten Ergebnisse sogar die Prognose für das Geschäftsjahr 2011 an.

Wie die SAP AG (WKN: 716460) heute mitteilte, erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 3,41 Mrd. Euro. Damit verzeichnete SAP einen Anstieg um zwölf Prozent (Vorjahr: 3,04 Mrd. Euro). Die Softwareerlöse kletterten um 28 Prozent auf 841 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es 656 Mio. Euro gewesen. Die Serviceerlöse im Bereich Software stiegen ebenfalls. Hier konnte man ein Wachstum auf 2,69 Mio. Euro verzeichnen. Das Softwarehaus konnte im dritten Quartal 2011 ein Ergebnis von 1,13 Mrd. Euro nach 915 Mio. Euro im Vorjahr verbuchen. Gleichzeitig lag die operative Marge bei 51,5 Prozent.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...