SAP führt neues Wartungskonzept ein

Mittwoch, 17. März 2004 16:31

SAP AG Systeme (WKN: 716460<SAP.FSE>): Der deutsche Softwareentwickler SAP hat ein neues Wartungskonzept für seine Kunden angekündigt. Diese neue Konzept soll sowohl für bestehende als auch für zukünftige Produkte gelten, denn zukünftig plant SAP alle 18 Monate eine neue Version seiner Softwareprodukte auf den Markt zu bringen.

Dieses langfristiger angelegte Wartungskonzept soll den Kunden künftig mehr Planungssicherheit geben. Besonders Kunden mit noch älteren Version der Software „R/3“ profitieren vom Umdenken bei SAP: Sie können nun bis 2006 gegen eine höhere Wartungsgebühr in vollem Umfang Wartungsleistungen erhalten. Bisher gewährte SAP die Standardwartung für diese Programmversionen nur bis Ende 2004. Somit sind viele Firmen nicht mehr gezwungen, unter hohem Zeitdruck eine neue Version ihrer SAP-Software zu installieren. Künftig gibt es für alle bestehenden und kommenden Produkte ein zweistufiges Modell zur Wartungsverlängerung: Anwender können gegen einen zweiprozentigen Aufschlag auf die Standardwartungsgebühr (17 Prozent des Lizenzpreises) ein weiteres Jahr den SAP-Service nutzen. Wer um weitere zwei Jahre verlängern möchte, zahlt 21 Prozent des Software-Preises.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...