SAP: Die Cloud schleicht sich planmäßig an die Software heran

Enterprise Resource Planning (ERP) - Software

Donnerstag, 2. April 2015 13:09
SAP

WALLDORF (IT-Times) - SAP hat sich ehrgeizige Ziele gesteckt: Bis zum Jahr 2018 sollen Cloud-Subskritions- und -Supporterlöse die Umsätze aus dem Geschäft mit Softwarelizenzen übersteigen. Nach Aussagen von SAP-Urgestein Hasso Platter sei diese Entwicklung nahezu notwendig, um im Wettbewerb überstehen zu können. Vor allem mit dem ebenfalls etablierten Unternehmen Oracle und salesforce.com befindet sich SAP im globalen Wettbewerb.

Große Akquisitionen schließt die SAP S.E. (WKN: 716460) für die nahe Zukunft weitestgehend aus. Kleinere Zukäufe können aber durchaus auf der Agenda stehen. Darüber hinaus setzt man bei SAP auf Kooperationen.

Zwei Beispiele: Jüngst konnte SAP hat gemeinsam mit dem US-amerikanischen IT-Unternehmen Accenture einen Auftrag aus den USA erhalten. Die Unternehmen wollen eine Lösung für das Internet of Things (IoT) entwickeln. Der US-amerikanische Energieversorger CenterPoint Energy hat Accenture und SAP mit der Entwicklung und Implementierung einer Analyselösung für Anlagen beauftragt. Hierzu gründeten die Unternehmen die Accenture und SAP Business Solutions Group.

Ein zweites Beispiel stammt aus dem deutschen Heimatmarkt: Gemeinsam mit T-Systems stattet SAP den Hamburger Hafen mit einem Logistiksystem aus. Grundlage für dieses Projekt ist eine Original Equipment Manufacturer (OEM) Vereinbarung zwischen T-Systems und SAP für den Bereich „Connected Logistics“.

Die Lösung mit dem Namen smartPort logistics ist eine Private-Cloud-Anwendung auf Basis der Connected Car-Plattform von T-Systems und der Connected Logistics-Software von SAP. Diese Plattform soll nun auch international vermarktet werden. Zielgruppen sind neben Häfen auch Airports, Distributionszentren und Produktionsanlagen.

Neue Aufträge im ersten Quartal

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...