SAP-Chef Kagermann für die Zukunft optimistisch

Freitag, 22. April 2005 16:10

WALLDORF - Die SAP AG (WKN: 716460<SAP.FSE>) ist nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden Henning Kagermann bestens für die Zukunft gerüstet. Im Interview mit der Online-Ausgabe des manager-magazins gibt sich der SAP-Chef selbstbewusst: „Wir bleiben die Nummer eins.“

Vor allem auf die seit zwei Jahren auf dem Markt befindliche Softwareplattform „Netweaver“ stützen sich die Hoffnungen Kagermanns. Anders als bei der bisherigen SAP-Software ist diese Anwendung flexibel an die Anforderungen der Kunden anpassbar. Hinzu kommt die sogenannte Enterprise Service Architecture. Dadurch würden SAP-Kunden nicht nur mit Infrastrukturtechnologie, sondern auch mit „fundamentalsten Geschäftsprozessen“ beliefert. In diesem Bereich sieht der Manager gar eine „Revolution in der Industrie“ kommen. Kagermann weiter: „Wer bei den Plattformen vorne ist, wird auch in der IT-Welt ganz vorne stehen.“ Hier habe man einen Innovations- und Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz um IBM, Oracle, Microsoft und Siebel Systems. SAP unternehme zudem große Anstrengungen, um den Vertrieb dieser Produkte voranzubringen. Eine Weiterentwicklung von „Netweaver“ sei zudem im Gange.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...