SAP: Benutzeroberfläche soll besser werden

Software

Freitag, 4. Juli 2014 10:01
SAP Unternehmenslogo

WALLDORF (IT-Times) - SAP arbeitet stetig an eigenen Softwareprodukten. Aktuell geht es jedoch nicht um die inneren Werte, sondern um das schnöde Äußere. Entsprechend einer Studie soll die Benutzeroberfläche praktischer werden.

Die Studie stammt von der RWTH Aachen, genauer dem Lehrstuhl Medieninformatik unter der Leitung von Jan Borchers. Demnach sollte ermittelt werden, was Business Software für Anwender am unattraktivsten macht. Die Ergebnisse wurden auf vier Hauptpunkte fokussiert: Die Software wird nicht als soziale Interaktion verstanden, es gibt zu viele unnütze Funktionen, die Entwickler achten nicht auf die Bedürfnisse der Anwender und die Software kann nicht mit Fehlern umgehen.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...