SAP AG - Expansion im Ausland

Donnerstag, 12. Juli 2007 17:13
SAP

WALLDORF - In einem Interview mit der Tageszeitung Mannheimer Morgen hat Henning Kagermann, Chef der SAP AG (WKN: 716460) bekannt gegeben, dass in Zukunft mehr Softwareentwickler im Ausland arbeiten werden. Das Unternehmen wolle an den Standorten Produkte entwickeln, an denen diese auch abgesetzt werden.

Derzeit beschäftigt SAP rund 65 Prozent der Softwareentwickler in Deutschland. Es sei das Ziel, dass diese Quote in den kommenden zehn Jahren auf 50 Prozent schrumpft. Was das für die absolute Zahl der Beschäftigten an den jeweiligen Standorten bedeutet, bleibt jedoch offen. Allerdings werde sich das Wachstum von SAP insbesondere im Ausland auf die Zahl der Neueinstellungen auswirken, während in Deutschland nicht mit einem Beschäftigungszuwachs zu rechnen sei.

Meldung gespeichert unter: SAP

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...