Sanyo beklagt gefälschte Produkte in China

Montag, 9. Juli 2007 00:00

TOKIO - In China sind Batterien für Mobilfunktelefone des Herstellers Sanyo Electric (WKN: 856548) auf dem Markt, die eine hohe Explosionsgefahr aufweisen. Das japanische Unternehmen weist darauf hin, dass diese Akkus nicht aus dem Hause Sanyo stammen, sondern Fälschungen seien.

Der weltweit größte Hersteller wiederaufladbarer Batterien kündigte eine Untersuchung an, nachdem das Unternehmen von chinesischen Behören darauf hingewiesen worden war, dass bei drei Batteriemodellen die Gefahr bestünde, dass diese explodieren. Nun wollen die Behörden und Sanyo eng miteinander zusammen arbeiten, damit die offenbar gefälschten Batterien vom Markt genommen werden können. Neben dem Umsatzschaden fürchtet Sanyo vor allem den Imageverlust, der durch die qualitativ minderwertigen Produkte, die unter der Sanyo-Marke verkauft werden, hervorgerufen wird.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...