SanDisk verkauft Produktionskapazitäten an Toshiba

Montag, 20. Oktober 2008 15:02
SanDisk

MILPITAS - Der US-Speicherspezialist SanDisk Corp (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) bestätigt entsprechende Medienberichte, wonach das Unternehmen einen Teil seines Ventures an den japanischen Elektronikkonzern Toshiba verkaufen wird.

Im Detail geht es um den Verkauf von 30 Prozent der Produktionskapazitäten der gemeinsam mit Toshiba betriebenen Fabriken an Toshiba. Durch den Deal erhofft sich SanDisk einen Barmittelzufluss sowie eine Verringerung der Leasingkosten in Höhe von insgesamt 1,0 Mrd. US-Dollar. Der Deal soll im ersten Quartal 2009 abgeschlossen sein, heißt es.

SanDisk und Toshiba werden weiterhin gleichgestellte Partner bei etwa 70 Prozent der Produktionskapazitäten sein. Zudem erhält SanDisk die Option, einen Teil der übertragenen Kapazitäten zurückzukaufen. Zudem wird SanDisk sich mit bis zu 50 Prozent an künftigen Erweiterungsinvestitionen der betreffenden Fabriken beteiligen.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...