SanDisk und Toshiba wollen 16,7 Mrd. Dollar investieren

Montag, 18. Februar 2008 08:50
SanDisk

TOKIO - Der US-Flashspeicherhersteller SanDisk Corp (Nasdaq: SNDK, WKN: 897826) will nach einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei gemeinsam mit seinem Venture-Partner Toshiba (WKN: 853676) umgerechnet 16,7 Mrd. US-Dollar in zwei neue NAND-Flashspeicherwerke in Japan investieren.

Die Konstruktion der beiden Werke soll demnach bereits im kommenden Fiskaljahr beginnen, wobei die beiden Anlagen ihre volle Kapazität im Fiskaljahr 2013 erreichen sollen, schreibt das japanische Blatt weiter, ohne Quellenangaben zu nennen. Toshiba will demzufolge noch in dieser Woche über die Konstruktion der beiden Anlagen entscheiden. Sollte sich Toshiba für die Errichtung der zwei neuen Werke entscheiden, würden sich die Produktionskapazitäten in etwa vervierfachen, so das Blatt weiter.

Meldung gespeichert unter: SanDisk

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...